Einfühlsame Vierbeiner

DRK-Therapiehunde spenden Trost und Wärme in über zwanzig Einrichtungen

Schenklengsfeld. Die Therapiehunde-Gruppe der DRK-Ortsvereinigung Schenklengsfeld, die seit 2008 besteht und derzeit über 19 geprüfte und einsatzfähige Teams verfügt, blickt auf ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr 2011 zurück.

So besuchten die DRK-Therapiehundeteams 23 Altenpflegeheime, Kindergärten sowie Einrichtungen für Behinderte in den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder. Sie nahmen teil am Demenztag in Bad Hersfeld, an der DRK-Landesversammlung in Rotenburg sowie an einigen Informationsveranstaltungen. Insgesamt zählte DRK-Bereitschaftsleiterin Gudrun Ernst im vergangenen Jahr 507 Besuche.

Schwung ins Alltagsleben

Wir bringen mit unseren Tieren neuen Schwung in das Alltagsleben der Menschen und leisten zudem pädagogische Arbeit, ohne dass die Einrichtung selbst einen hohen organisatorischen oder personellen Aufwand hat“, berichtet Ernst.

Die Teams besuchten die Einrichtungen gerne nach Absprache, aber ohne jeglichen Anspruch an die dort lebenden Menschen.

Die Ausbildung der Teams erfolge nach den strengen Richtlinien der 1977 in den USA gegründeten Delta Society sowie nach der Ausbildungs- und Prüfungsordnung des Deutschen Roten Kreuzes.

Als Dank für ihre ehrenamtliche Tätigkeit erhalten die Frauen und Männer der Schenklengsfelder Therapiehunde-Gruppe oft ein Lächeln oder einen Händedruck von den hilfsbedürftigen Menschen, die sich über die Besuche freuen und auch teilweise ihre Ängste vor Hunden ablegen. Ebenfalls können Kinder viel von den Tieren lernen, glaubt die Frau vom DRK.

Für die Ausbildung von Therapiehunden ist der DRK-Landesverband Hessen verantwortlich. Eine der Ausbildungsstätten ist Schenklengsfeld.

Viele Termine

Auch für dieses Jahr hat die Therapiehundegruppe des Schenklengsfelder DRK neben den normalen Einsätzen einiges geplant. So stehen Fortbildungen, ein Spieleseminar und ein Lehrgang „Erste Hilfe am Hund“ auf dem Plan. Dieser Lehrgang steht für jeden Hundefreund oder -besitzer offen. (red/rey)

Ansprechpartnerin in Sachen Therapiehunde ist die Bereitschaftsleiterin der DRK-Ortsvereinigung Schenklengsfeld, Gudrun Ernst, Telefon: 06629/1284.

 

Quelle: Hersfelder Zeitung
http://www.hersfelder-zeitung.de/nachrichten/kreis-hersfeld-rotenburg/friedewald/einfuehlsame-vierbeiner-1785687.html