Archiv der Kategorie: Helfer vor Ort

Verstärkung für die Helfer vor Ort

Schenklengsfeld, 30.10.2016

Mit Peter Göllmann aus Oberlengsfeld, Udo Rüger aus Wehrshausen und Thomas Sirsch aus Erdmannrode hat unsere Helfer vor Ort Gruppe  Verstärkung bekommen. Die Helfer sind Rotkreuzler oder Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren und überbrücken mit ihrem Einsatz die therapiefreie Zeit zwischen Notruf und Eintreffen des Notarztes.

20161030_hvoSeit Sept. 2013 sind die Ehrenamtlichen bei über 200 Notfällen in der Großgemeinde zum Einsatz gekommen. Freuen würden sich die Helfer-vor-Ort über noch weitere Ehrenamtliche, die bereit sind im Rahmen der besonderen Nachbarschaftshilfe zu helfen. Weitere Infos gibt es auf der HvO Seite und über das Kontaktformular.

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Schenklengsfeld, 18.03.2016

Etwa 10.000 Einsatzstunden wurden im vergangenen Jahr von den Aktiven der Ortsvereinigung geleistet. Mit dieser positiven Bilanz eröffnete die 1. Vorsitzende Gudrun Ernst die Jahreshauptversammlung.

Weiterlesen

Vitaltag in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld, 28.09.2014

Anlässlich des Vitaltages in der Schildehalle waren auch Schenklengsfelder Rotkreuzler im Einsatz. Mit einem Infostand informierten Sie die Besucher über die Therapiehundearbeit sowie über das Helfer vor Ort-System. Der Betrieb des Kuscheltierkrankenhauses fiel leider durch Regenschauer nicht statt. An den 2 Tagen verpflegten die Feldköche der Ortsvereinigung unter Leitung von Frank Schreiner die Besucher mit Gerichten aus der Riesenpfanne. Außerdem unterstützen Helfer den Kreisverband beim Getränkeverkauf.

2013-12-HvO Schenklengsfeld

100 Tage Helfer vor Ort

Schenklengsfeld, 13.12.2013

Zeit – … hat heute kaum noch jemand.

Dies wird gerade jetzt in der Adventszeit besonders deutlich. Viele fühlen sich gehetzt und eilen schnell von einem Ort zum Anderen. Doch eigentlich sollte gerade jetzt die Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit sein.

Seit Anfang September 2013 nehmen sich in der Gemeinde Schenklengsfeld 17 Männer und Frauen ganz bewusst Zeit, nämlich dann, wenn ein anderer Mensch eventuell nicht mehr viel davon hat.

Weiterlesen

Helfer vor Ort im DRK-Magazin

Schenklengsfeld, 10.2013

In der aktullen Ausgabe 03.2013 berichtet das Magazin des Landesverbandes Hessen, rotkreuzimpuls, auf Seite 12 über die Helfer vor Ort in Schenklengsfeld.

Das Heft kann per Klick auf das nachfolgende Bild heruntergeladen werden.

2013-10 rkimpuls

2013-08-21-HVO Gruppe

Hilfe noch schneller

Schenklengsfeld, 21.08.2013

DRK-Ortsverein gründet „Helfer-vor-Ort-System“

Die Hilfe bei medizinischen Notfällen wird im „Landecker Amt“ in Zukunft durch die ehrenamtlichen Helfer des DRK-Schenklengsfeld noch schneller geleistet werden können. Zusätzlich zum hauptamtlichen Rettungsdienst des DRK, mit der Rettungswache in Heimboldshausen, werden ab dem 01.September die ehrenamtlichen „Helfer vor Ort“ im Schenklengsfelder Raum mit alarmiert. Bevor Bereitschaftsleiterin Gudrun Ernst den Werdegang des Projektes vorstellte, begrüßte der DRK-OV-Vorsitzende Peter Ernst die anwesenden Gäste in der Fahrzeughalle des Ortsvereins. Gudrun Ernst war sehr erfreut darüber, dass die mittlerweile17 freiwilligen Helfer aus fast allen Ortsteilen der Gemeinde kommen und man somit in der Lage ist, schon vor dem Eintreffen des hauptamtlichen Rettungsdienstes, eine wertvolle Erstversorgung und Hilfe bei Notfällen zu leisten. 

Weiterlesen

Einladung Auftaktveranstaltung HVO

Das nun schon seit längerer Zeit geplante Helfer-vor-Ort (HVO) System  startet am 01.09.

Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am 21.08. um 19.00 Uhr in der Fahrzeughalle der OV Schenklengsfeld (Bahnhofstraße 10) stellen sich die Helfer vor.

Eingeladen sind neben allen Interessierten auch Vertreter des Landkreises, der Gemeinde, der Feuerwehr und des DRK Kreisverbandes.

Schenklengsfeld sucht Helfer vor Ort

Gemeinsames Projekt von DRK und Feuerwehr

Schenklengsfeld. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Feuerwehr suchen in Schenklengsfeld Ehrenamtliche, die sich am Projekt „Helfer vor Ort“ beteiligen wollen. Ziel ist es, im Falle eines medizinischen Notfalls die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungswagens nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, sondern gegebenenfalls bereits Wiederbelebungsmaßnahmen einzuleiten, erläuterte Gudrun Ernst vom DRK bei der Vorstellung des Projekts in der Gemeindevertretersitzung.

Weiterlesen