Landwirt verliert Hand in Strohpresse ….

Wüstfeld, August 2018

So lautete der Funkspruch, der die Feuerwehrmänner und –frauen beim Orientierungsmarsch ereilte. „Zum Glück nur eine Übung“, das war vielen im Gesicht abzulesen.

Doch dies änderte nichts an ihrem Vorgehen. Sie wendeten sich konzentriert dem Verletzten zu, versorgten diesen sowie seine abgetrennte Hand und betreuten ihn bis zur Übergabe an den Rettungsdienst. Erschwert wurde die Arbeit durch einen herbeigeeilten Angehörigen, der auf Grund des Anblicks einen Schock erlitt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Feuerwehrmänner und –frauen, die sich, wie auch bereits in den vergangenen Jahren, auf die Station des DRK eingelassen haben.