Archiv der Kategorie: Therapiehunde

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung, welche am Freitag, 03.09.2021 Beginn 20:00 Uhr, im Bürgerhaus in Schenklengsfeld stattfindet, sind alle Mitglieder des Ortsvereins herzlich eingeladen.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Bericht des Vorstandes
  4. Bericht der aktiven Gruppen
  5. Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Wahl der Kassenprüfer
  8. Bestätigung des Haushaltsplanes 2020 und 2021
  9. Wahl der Delegierten für die Kreisversammlung 2021
  10. Bestätigung JRK Leiter
  11. Ehrungen
  12. Verschiedenes

Nie wieder kalte Füße…

Schenklengsfeld, 21.11.2020

Trotz Corona Pandemie bietet der DRK Ortsverein Schenklengsfeld auch in diesem Jahr wieder selbstgestrickte Socken zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit an.

Leider kann das DRK seinen nunmehr 27. Basar bei der Fa. Ley nicht in Präsenz
veranstalten. Damit es jedoch keine kalten Füße gibt, dürfen wir dankenswerter
Weise einen Korb mit selbst gestrickten Socken dort aufstellen.

Wöchentlich werden wir auffüllen, abe nur solange der Vorrat reicht. Die Bezahlung erfolgt an der Kasse bei der Fa. Ley.
Sollten Sie nichts Passendes finden, können Sie uns gerne anrufen, wir
versuchen es möglich zu machen, dass Sie die richtigen Socken bekommen.
Tel.: 06629-1284 (Gudrun Ernst, bitte nach 18 Uhr).

Sie unterstützen mit dem Kauf die ehrenamtliche Arbeit der
DRK Ortsvereinigung Schenklengsfeld.

DRK Ortsverein Schenklengsfeld bekommt Förderbescheid für Digitalisierung

Schenklengsfeld, 07.10.2020

Einen Förderbescheid über 5.764 Euro überreichte Staatssekretär Patrick Burghardt, Hess. Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung der Ersten Vorsitzenden des Ortsvereins, Gudrun Ernst, im Rahmen einer Feierstunde in der DRK-Unterkunft.

Mithilfe des Fördergeldes sollen Endgeräte angeschafft werden, um die Arbeit der Leitungs- und Führungskräfte zu erleichtern sowie die Ausbildung der Mitglieder weiter voranzutreiben.

Foto: Gerhard Manns

Neben weiteren Mitgliedern des Ortsvereins waren auch der Erste Beigeordnete der Gemeinde Schenklengsfeld, Gunter Rexroth sowie der Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes Hersfeld, Frank Leyendecker anwesend.

Durch das Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert“ des Landes Hessen, für welches sich der Ortsverein beworben hatte, will das Land Hessen Digitalisierungsvorhaben unterstützen und fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern.

Einen ausführlichen Beitrag gibt es bei Osthessen-News.

Information

Der Kurs „Erste Hilfe am Hund“ am 30.10.2019 muss leider ausfallen. Ein neuer Termin wird hier auf der Homepage bekanntgegeben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

DRK OV Schenklengsfeld

Hessentagspaar besucht Therapiehunde auf dem Platz der Hilfsorganisationen

Bad Hersfeld, 08.06.2019

Ayla, Mia, Teyla, Abbie und Buddy hatten Besuch vom Hessentagspaar Katharina und Dennis. Am Sonntag stellten die Therapiehundeteams aus dem KV Hersfeld und Rotenburg ihre Arbeit den Besuchern vor. Unterstützung bekamen die Teams von Teyla, die mit dem Quad aus dem Dillkreis einreiste und durch alle Sperrzonen fahren durfte. Große und kleine Besucher hatten viel Spaß mit den Hunden, die Vierbeiner bekamen jede Menge Streicheleinheiten und auch das ein oder andere Leckerchen als Dank fürs Da sein. Auch durften die Kinder Erste Hilfe beim Hund leisten und einen Verband anlegen üben.

Jeder Hund zeigte sein Können von Tricks. Infos über die Therapiehundearbeit mit ihren vielfältigen Tätigkeitsbereichen wie Krankenhaus, Pflegeheim, Kita, Schule usw. gab es in netten Gesprächen mit den Hundeführern.

Im kommenden Jahr findet wieder ein Therapiehundekurs in Schenklengsfeld statt. Infos hierüber beim DRK Landesverband Hessen oder auf der Seite Ausbildung zum Therapiehundeteam.

Jahreshauptversammlung des DRK OV Schenklengsfeld

Schenklengsfeld, 29.03.2019

Eine beachtliche Anzahl von Einsatzstunden leisteten die Aktiven der Ortsvereinigung im vergangenen Jahr, 13007 Stunden kamen insgesamt zusammen.

Davon entfielen 5505 Stunden auf die Bereitschaft, 2495 auf das JRK, 2457 auf die Wohlfahrts- und Sozialarbeit und 2552 Stunden auf sonstige Einsätze und Verwaltungsarbeit. Die 1. Vorsitzende Gudrun Ernst dankte allen Aktiven für ihren Einsatz.

Das Jahr begann wie immer mit dem ersten Blutspendetermin und dem Neujahrsempfang der IGBCE, zahlreiche Sanitäts- und Kocheinsätze sowie Fortbildungslehrgänge schlossen sich an. Unter dem Motto „Keiner ist zu klein, ein Helfer zu sein“ wurden schon im Kindergarten die Kleinsten angeleitet, wie richtig geholfen werden kann, ebenfalls wurden 45 Grundschüler  wieder zu Schulsanis ausgebildet. Auch die Schulsanitäter der Gesamtschule kamen nicht zu kurz, hier leisten mittlerweile 20 Schülerinnen und Schüler ihren Dienst.

Weiterlesen

Kursangebot Erste Hilfe am Hund

Am 30.10.2019 findet in der Zeit von 18:30 bis 22:00 Uhr ein Lehrgang zur Ersten Hilfe bei Hunden statt.

Themen werden sein:

  • Bergung und Transport von Hunden
  • Untersuchung von kranken oder verletzten Hunden
  • Wiederbelebungsmaßnahmen
  • Geben von Medikamenten
  • Das Anlegen von Verbänden
  • Verhalten bei verschiedenen Krankheitsbildern
  • Hausapotheke für Hunde

Ort der Veranstaltung ist die Alte Schule am Kirchplatz in Schenklengsfeld.

Die Kursgebühr beträgt 20 Euro. Der Erlös wird für die Therapiehundearbeit verwendet.

Anmeldungen bitte telefonisch unter 06629-1284  oder über das Kontaktformular.

Hessens Initiative des Monats September 2018

Schenklensfeld, Oktober 2018

Im Rahmen der Ehrenamtskampagne des Landes Hessen wurden wir für die Therapiehundearbeit ausgezeichnet.

Urkunde Initiative des Landes Hessen September 2018

Nachfolgend die Presseinformation des Landes Hessen.


Ehrenamtskampagne

DRK-Ortsvereinigung Schenklengsfeld ist Initiative des Monats September

Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat die Ortsvereinigung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) aus Schenklengsfeld als Initiative des Monats September 2018 ausgezeichnet.

Die Ehrung erhält der Verein für sein Projekt „Therapiehunde“. Das Therapiehundeteam besucht mit seinen Vierbeinern pflegebedürftige Senioren, Menschen mit Behinderungen sowie Kindergärten und Schulen.

Die DRK-Hundeführer arbeiten alle ehrenamtlich

„Mit ihren Hunden leisten die Mitglieder der DRK-Ortsvereinigung Schenklengsfeld einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Der Kontakt zu Tieren wirkt sich positiv auf das Lebensgefühl und Wohlbefinden der Menschen aus. Die Hunde sind eine Bereicherung im Leben dieser Personen. Vor allem Senioren, die teils unter Einsamkeit leiden und nur noch wenige Sozialkontakte haben, erhalten so Anreize, sich zu bewegen und sich mit den Tieren zu beschäftigen. Aber auch Kinder lernen durch das DRK-Team den artgerechten Umgang mit Hunden. Das Projekt aus Schenklengsfeld ist eine tolle Idee und daher eine würdige Initiative des Monats“, sagte Staatssekretär Michael Bußer.

Die DRK-Hundeführer arbeiten alle ehrenamtlich. Sie werden intensiv auf ihre Einsätze vorbereitet. Nach bestandenem Eignungstest erhalten sie eine Therapiehunde-Grundausbildung, die 40 Unterrichtseinheiten umfasst. Dabei werden sowohl theoretische als auch praktische Inhalte vermittelt. Es folgen Ausbildungsbesuche bei erfahrenen Therapiehundeführern – nebst Abschlussprüfung. Es finden regelmäßige Fortbildungen statt. Ebenso besteht die Möglichkeit, die Teams des Kriseninterventionsdienstes beziehungsweise die Notfallseelsorge im Bedarfsfall zu kontaktieren. Die jeweiligen Einsätze mit den Therapiehunden dauern rund eine Stunde und werden regelmäßig ein- oder mehrmals pro Monat durchgeführt.

„Die Besuche mit den geduldigen und menschenorientierten Tieren bereiten den Menschen eine große Freude, geben ihnen ein Gefühl von Wertschätzung und erfüllen bei Kindern einen pädagogischen Auftrag. An dieser Stelle gilt es, den ehrenamtlichen DRK-Hundeführern Danke zu sagen. Ich freue mich, dass es Menschen wie sie gibt, und hoffe, dass sie noch lange ihre wertvolle Arbeit mit den Tieren fortsetzen werden“, sagte Staatssekretär Michael Bußer.

Hintergrund

Bereits seit dem Jahr 2004 werden jeden Monat besonders engagierte und vorbildliche Vereine, Initiativen und Freiwilligenagenturen als Initiative des Monats von der Landesregierung ausgezeichnet. Auf den Internetseiten der Ehrenamtskampagne der Hessischen Landesregierung werden sie vorgestellt. Die Initiativen erhalten überdies einen Anerkennungsbetrag von 500 Euro. Der Regierungssprecher ruft Beispiel gebende Vereine, Initiativen oder Gruppierungen auf, sich für eine Auszeichnung als Initiative des Monats zu bewerben, damit das vielfältige Leistungsspektrum des ehrenamtlichen Engagements in Hessen in seiner vollen Bandbreite aufgezeigt und entsprechend zur Geltung gebracht werden könne. Bewerbungen können im Internet oder per Post bei der Hessischen Staatskanzlei, Gemeinsam Aktiv – Bürgerengagement in Hessen, Georg-August-Zinn-Straße 1, 65183 Wiesbaden, eingereicht werden.