Wohlfahrts- und Sozialarbeit des DRK Kreisverbandes Hersfeld schickt Weihnachtspakete in die Ukraine

Dem Aufruf des CHD (Christlichen Hilfsdienst) schließen sich die aktiven Ehrenamtlichen der Sozialen Arbeit des DRK an und senden 70 Lebensmittelpakete mit einem Wert von jeweils 15 € mit einem Transport in  die Ukraine.

Die Ehrenamtlichen aus den Ortsvereinen Heringen, Philippsthal und Schenklengsfeld der Sozialarbeit sowie aus den Bereitschaften Hersfeld und Schenklengsfeld haben fleißig gebacken, gebastelt, genäht und vor allem unzählige Socken gestrickt, die im Laufe des Jahres ihren Absatz gefunden haben. Verkauft wurden vor allem die Socken am Wandermarkt in Philippsthal, Landeck open und das gesamte breite Angebot am 1. Adventwochenende am Weihnachtsmarkt in Bad Hersfeld sowie auf dem Basar in Schenklengsfeld.

v.l.n.r.: Roswitha Kohlhas, Wilma Nibbrig, Claudia Wenzel, Rainer Nitsch (CHD), Annette Schwarz, Norbert Wenzel

Die Pakete enthalten Grundnahrungsmittel und auch etwas Süßigkeiten für bedürftige Menschen, die sich dies oft nicht leisten können.

Der zweite Vorsitzende Herr Jens Hartmann vom CHD informierte über die Aktion und den Weg der Pakete bis in die Ukraine. Anlässlich der Übergabe halfen die Rotkreuzler noch beim Packen und versahen die Pakte mit einem Weihnachtsgruß des Roten Kreuzes mit dem Wunsch nach Frieden.

Die Kreisleiterin der Wohlfahrts- und Sozialarbeit des Kreisverbandes Hersfeld Gudrun Ernst dankt allen Ehrenamtlichen, die sich so engagiert beteiligt und somit zu dem guten Ergebnis beigetragen haben.

v.l.n.r.: Norbert Wenzel, Rainer Nitsch (CHD), Jens Hartmann (Zweiter Vorsitzender), Gudrun Ernst, Claudia Wenzel, Annette Schwarz, Birgit Klotzbach